auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.

Bekanntmachung des Luftfahrt-Bundesamtes über die Meldung von Ereignissen in der Zivilluftfahrt

Vom 3. April 2017 (NfL 2-332-17)

1. Allgemeines und Grundlagen

Mit dieser Bekanntmachung informiert das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) über Änderungen in der Bearbeitung von Ereignismeldungen. Die zugrunde liegenden Rechtsgrundlagen sind dem Abschnitt 2 dieser Bekanntmachung zu entnehmen.

Seit dem 15. November 2015 müssen Organisationen und Behörden auf der Grundlage der Verordnung (EU) 376/2014 im Rahmen ihres Sicherheitsmanagements Systeme und Verfahren zur Erfassung, Auswertung, Verarbeitung, Analyse, Speicherung und Weiterleitung von meldepflichtigen und freiwilligen Ereignissen anwenden.

Meldepflichtige Ereignisse sind unter anderem im Artikel 4 der Verordnung (EU) 376/2014 und der Durchführungsverordnung (EU) 2015/1018 geregelt. Hinzu kommen freiwillige Meldungen gemäß Artikel 5 der Verordnung (EU) 376/2014 für zivile Luftfahrzeuge.

Die Änderungen, bedingt durch das Inkrafttreten der Verordnung (EU) 376/2014, hat das LBA zum Anlass genommen, die Meldewege von Ereignissen mit Luftfahrzeugen neu zu strukturieren (vgl. Abschnitt 7).



auf die PDF haben nur Online-Abonnenten Zugriff.
Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Weiterlesen …